Bequeme Prozesse für Schlafsysteme

Digitale Produktinformationen im Bettenstudio

Direkt an der am stärksten befahrenen Kreuzung in Bünde liegt das Bettenstudio „Das Bett“. Der Geschäftsinhaber Klaus Opitz führt das Unternehmen seit über 20 Jahren und hat bereits einige Erfahrungen damit, sein Unternehmen zu modernisieren und kundenfreundlicher zu gestalten. Der Bettenfachmann setzt nicht nur auf Schlafkomfort, sondern auch auf zukunftsweisende digitale Displaytechnologie.

Bettenstudio nutzt digitale Warenauszeichnung

Digitale Unterstützung erspart zahlreiche Arbeitsschritte

Kunden digital informieren

Seine neueste Errungenschaft nennt sich ESL – Eletronic Shelf Labeling. Um die Preise und die spezifischen Produkteigenschaften seiner hochqualitativen Boxspringbetten auszuzeichnen, möchte er künftig auf die an den Betten angepinnten, selbst ausgedruckten Pappschilder verzichten. Die Entscheidung für die digitalen Displays im Geschäft ist hauptsächlich aus zwei Gründen gefallen: Einerseits ist das Tagesgeschäft im Bettenstudio häufig sehr bewegt und Herr Opitz möchte schnell reagieren können. Falls ein Hersteller die Preise ändert, so möchte auch er diese immer tagesaktuell anpassen. Andererseits ist die Erstellung der Auszeichnungen auf Pappe immer mit großem Aufwand verbunden: Das „normale“ Druckerpapier muss durch das dickere Papier ersetzt werden; danach werden die zu ändernden Informationen händisch am PC angepasst; die Schilder ausgedruckt; anschließend das passende Schild jedem Bett zugeordnet, die alten Schilder abgenommen und die neuen angepinnt. Nicht zu vergessen, dass danach natürlich das Druckerpapier wieder ausgetauscht werden muss, damit die normale Geschäftskorrespondenz nicht auf dem Pappe gedruckt wird, dann ins Altpapier geworfen werden muss, um es anschließend noch einmal auszudrucken, nachdem der Fehler aufgefallen ist.

Anpassungen auch außerhalb des Geschäftes

Künftig kann Herr Opitz bei Änderungswünschen einfach sein Handy in die Hand nehmen und die Schilder mit der matizze.studio App anpassen – ganz einfach und ohne, dass er vom Schreibtisch aufstehen muss. Natürlich können die neuen Displays auch anderweitig online, über einen PC, ein Tablet oder einen Laptop bearbeitet werden, das einzig Wichtige ist eine Internetverbindung. Ab nun kann Herr Opitz die Infos auf seinen digitalen Schildern dank Cloud-Service sogar vom heimischen Sofa aus verändern.

Berührungsängste weichen Begeisterung

Anfangs war die neue Technik noch etwas befremdlich für ihn, gibt der Geschäftsführer zu. Nachdem er allerdings gesehen hat, wie leicht sich die Schilder installieren und bearbeiten lassen, ist er zuversichtlich: „Meine Mitarbeiter und ich werden uns schnell an den Umgang mit den Displays gewöhnen und dann werden wir dauerhaft Zeit sparen bei der Änderung unserer Auszeichnungen.“ Nun ist Herr Opitz gespannt auf die Reaktionen der Kunden auf die neue Technologie in seinem Hause.

Wenn auch Sie mit der ESL-Technologie matizze starten möchten, ordern Sie gerne unser Startpaket und probieren Sie die digitalen Displays aus.

Du möchtest zukünftig auch auf digitale Informationen setzen?

Nimm gerne Kontakt zu uns auf oder buche dir direkt einen Termin für ein persönliches Gespräch via Videocall.

Nächster Beitrag:

Vorheriger Beitrag: